Blog Archives

Mizzi

Manchmal ist das Hundeleben ein echtes Hundeleben! Bei diesen milden Temperaturen muß Tibet Terrier-Mädchen “Mizzi” glatt 10 Tage lang einen Trichter tragen und darf – auch im Garten – nur angeleint spazieren gehen. Nicht laufen, nicht rennen, nicht springen. “Damit sie sich nicht die frische Naht nach der Kastration aufbeißt oder sonstwie runterreißt”, sagt Frauchen und der Tierarzt. Pffffffft, was ein echter Tibeter ist, läßt sich von Prinzessinen-Halsband und Tigerimitat-Decke nicht wirklich beeindrucken und findet Mittel und Wege, trotz des großen Trichters doch noch zumindest in den Hollerbusch zu beißen…Mizzi120314 03Mizzi120314 01Mizzi120314 02Mizzi120314 04einen riesigen Dank an die Tierärztliche Gemeinschaft Schönkirchen-Reyersdorf an die schonende, sehr souverän ausgeführte OP.

Frühjahr 2014

Es ist viel zu warm für die Jahreszeit, kaum ein Winter heuer. Ich bin neugierig, wie sich das auf die Natur auswirkt. Überall Knospen, wo man hinschaut.

FBTitelbild200214 01FBTitelbild230214 01

Category: Slider  Leave a Comment

Glatteis

Sowas von glatt seit gestern! Nun habe ich versucht, die schöne Seite davon zu fotografieren. Also müssen nochmals die Äpfel herhalten. Da hat man einen schönen Vergleich im Bild.

Glatteis207030214 01

Marmelade goes Praterstern

Ich freue mich riiiiiiesig. Mein Marmelade-Kochwahn trägt im wahrsten Sinne des Wortes Früchte. Vor ein paar Tagen konnte ich der “Tierfreude.org” (Sozialmarkt in Wien für Tierbesitzer) kiloweise Marillenmarmelade & Co für obdachlose Menschen in Wien mitgeben. Fabian und seine Mitstreiter veranstalten 1 x pro Monat ein Treffen mit in Not geratenen Leuten + ihren Tieren.

Ich finde, da ist meine “Super-Marmelade” genau am richtigen Platz. Nur ungespritzte Früchte mit Bio-Gelierzucker gerührt – diese Qualität findet man in keinem noch so noblen Supermarkt . Danke an Petra an dieser Stelle, die mir jedes Jahr z.B. komplett unbehandelte Marillen aus ihrem Obstgarten reserviert! Danke an meine Holunderbüsche und die restliche Natur!

Marillenmarmelade310114 01

Schnee

Heute hat es tatsächlich ein bißchen geschneit. Man soll`s nicht glauben. Aber im Garten finden die Amseln genug Futter, dank meiner “Ordnungsliebe”.

Schnee199270114 01

 

Category: Slider  Leave a Comment

Himmel

Der Himmel bringt in den letzten Tagen  echt schöne Farben zum Vorschein. Hier ein Foto vom Sonnenuntergang. Außerdem haben wir bald Vollmond. Da dVollmond130114 01ürfen wir alle wieder ein bißchen doof sein…

Himmel120114 01

Schlehen-Saft 2014

Ich glaube ja, der Winter kommt noch. Deshalb nochmals auf in die Natur und jetzt gibt es Schlehen-SanddornSaft als Vit. C-Bombe im Haus. Da kann die Verkühlung kommen.

Schlehensaft100114 01

Category: Slider  Leave a Comment

Wetter

Ich bin sehr neugierig, wie sich dieses viel zu milde Wetter auf die Vegetation auswirkt, welchen Pflanzen das gut tut und welchen nicht.

Gestern beim Hundewalk 11 Grad plus, ein strahlend blauer Himmel ohne ein Wölkchen. Außerdem entdeckt: einen total mystischer Platz mit drei Höhlen mitten im Wald. Hier im Weinviertel.Höhlen050114 01

Wetter060114 01

2014

Einen wunderschönen Jahresbeginn und ein tolles Neues Jahr an Alle! Mein Krafttier, das mich in der nächsten Zeit begleiten wird, ist ein Raubvogel. Davon habe ich heute 9 (!) gesehen. Keiner davon hat gejagt, alle waren relaxed und haben sich teilweise sonnen lassen. Das werte ich als gutes Zeichen für mich. Gut so!

Neujahr2014 01

Category: Slider  Leave a Comment

Schlehenkonfitüre

So, nachdem ich meine DNA auf ziemlich vielen Schlehenbüschen verteilt habe (mein Gott, die können stechen!!!), habe ich sie doch fertig – rechtzeitig vor meinem Besuch auf der Onkologie.

Der Elch und die Schlehenmarmelade wünschen stellvertretend für meinen ganzen Garten  FROHE, BESINNLICHE TAGE.

Schlehenkonfitüre221213 01

Category: Slider  Leave a Comment

Wintersonnenwende

…die Rauhnächte beginnen… Zeit der Stille und des Räucherns…

Rauhnächte211213 01

Category: Slider  Leave a Comment

Weihnachtsbaum mal anders

Also eigentlich ist dies ein Folienberg, aber beim genaueren Hinsehen schaut es aus, als ob ein unbekannter Künstler, der noch eine große Zukunft vor sich hat, hier ein Kunstwerk gestaltet hat.

 

Weihnachtsbaum201213 01

Nebel

Nebel121213 01Nebel121213 02

 

 

 

 

 

 

So schön und ruhig und still ist die Landschaft beim Wildobst-Pflücken. Kein Streß, keine Hektik, keine Agression. Das ist die wahre Vorweihnachtszeit für mich. Sogar das riesige Windrad verhüllt sich.

Schlehen

Schlehen pflücken wünsche im meinem ärgsten Feind nicht (oder vielleicht doch, hmmmm eigentlich sicher sogar). Die Sträucher haben ganz schöne Dornen und schützen ihre Früchte gut. Die Qualität ist aber heuer sooooooo toll, daß ich einfach ernten muß.

Schlehen haben, wie viele Wildfrüchte, sehr viel Vitamin C und schmecken herb. Als Marmelade kommt noch ein fruchtig süß-säuerlicher Geschmack dazu. Also geht`s jetzt auf zur Likör-, Saft-  und Konfitürenherstellung. Mit Gewürzen wie Sternanis, echte Vanille und einigen geheimen Zutaten ein unvergleichliches Geschmackserlebnis!  So erreicht mich wenigstens der vorweihnachtliche Streß nicht.

 

Schlehen111213 01

Category: Slider  Leave a Comment

außergewöhnliche Kerzen

Passend zur kalten, dunklen Jahreszeit habe ich eine superschöne Kerzenfabrik entdeckt…

 

Kerzen041213 01Kerzen041213 02