Archive for » Juni, 2010 «

2012 – Maya Kalender

Liebe Weltuntergangs-Stimmungsmacher, liebe Pessimisten, liebe Trittbrettfahrer,

leider muß ich Euch die Stimmung noch mehr vermiesen und Euch folgendes mitteilen:

2012 geht die Welt mit Sicherheit nicht unter!! :yahoo:

Denn laut WHO gehöre ich 2012 nicht mehr zu den sogenannten Risikopatienten, zu denen jeder Krebserkrankte nach geglückter Therapie 5 Jahre lang noch zählt.  (Also “mein” Pathologe meint, ich sei jetzt schon über dem Berg. Aber wer darf schon einem Pathologen glauben, wenn die WHO anderes sagt… ;-) .)

Liebe Miesmuscheln da draußen, Ihr werdet doch nicht glauben, daß ich mich so lange Zeit abgestrampelt habe, so viele Höhen und Tiefen durchgemacht habe, mich im gesunden Lebensstil übe, alle drei Monate zur Kontrolle renne und was weiß ich noch Alles, nur um dann 2012 gesund mit der Welt unterzugehen?

Nein, nein, ich glaube schon, daß die Mayas und was weiß ich noch wer etwas vorausgesehen hat. Es wurde nur damals falsch interpretiert. Die richtige Interpretation lautet: 2012 ist die Pertschy laut WHO krebsfrei und startet dann erst so richtig durch. Die Welt wird nach diesem Ereignis kopfstehen :whistle:

Und bis dahin, liebe Ich-sehe-in-Allem-das-Schlechte-Mitmenschen, gebe ich Euch den Rat: Don`t worry, be happy. Gönnt Euch etwas Gutes. Z.B. einen meiner feinen Liköre. Prost!!

Category: Allgemein  Leave a Comment

Labrador im Dienst

“Einstein” ist nun fast 16 Monate und ein echter Arbeitshund. Als Labrador ist man halt immer im Dienst. Egal ob Gartenarbeit, der 17 jährigen Katze “Mickey Mouse” auf Befehl von ihr die Ohren sauber halten und mit ihr schmusen oder einfach nur Tante Sophie vor der Nase herumtanzen…. man – also Hund – hat den ganzen Tag zu tun.

Nicht einfach, so ein Hundeleben.

Category: Allgemein  Leave a Comment

Urlaub

Warum denn  in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Mein Geheimtipp in Sachen “Urlaub” – egal ob ein Kurztrip über`s Wochenende oder eine Kulturreise – heißt eindeutig OSTDEUTSCHLAND. Sorry, da muß ich meinem Heimatbezirk “Weinviertel” in den Rücken fallen. Wir müssen in Sachen Tourismus noch viel zu viel dazulernen.

Egal ob Magdeburg, Leipzig, Dresden… die Städte sind gepflegt, die Leute offen und von Natur aus sehr freundlich (da können wir uns bei der Nase nehmen), Hunde willkommen und die Preise sind moderat. So kostet z.B. die Stunde parken in einem tollen Einkaufszentrum in Magdeburg – wo es beim Italiener die besten Schwarzwälderkirsch Torten seit Menschengedenken gibt – 30 Cent!!

Also frage ich mich, warum sollte ich meine kostbare Zeit in irgendeinem überteuerten Schickimicki-Ort der Welt, für den ich vielleicht noch 7 exotische Impfungen und zum Erreichen 12 Flugstunden benötige, verbringen und mich über unfreundliches Personal ärgern, wenn Freude und Entspannung so nahe liegen.

Also, Stadt und Land im Osten Deutschlands, nehmt Euch in Acht! Es gibt bei Euch noch viel zu entdecken. Wir sehen uns unter Garantie wieder.

Category: Allgemein  Leave a Comment